Beziehungstipps für Frauen: So finden Sie den Richtigen

Single-Frauen wünschen sich einen Mann, der sie liebt, respektiert und versteht. Den Mr. Right aus der Vielzahl der verschiedenen Männertypen kennenzulernen, ist nicht immer leicht. Einfacher funktioniert es, wenn "frau" auch dafür etwas tut.

Beziehungstipps für Frauen: So finden Sie den Richtigen

Viele Frauen sabotieren sich selbst, indem sie den passenden Mann in ihrer Nähe gar nicht bemerken oder aus Angst vor der Enttäuschung sich abweisend verhalten. In einer Beziehung können jederzeit Grenzen gezogen werden. Nichts muss geschehen, was man nicht will. Mit ein paar einfachen Tipps kann Frau das Risiko Liebe leichter eingehen.

Aufhören zu suchen

Wie auf >>Christian-Sander.net<< gelesen, erhöht sich die Chance den Richtigen kennenzulernen, wenn man aufhört zu suchen. So paradox es auch klingen mag, es steckt viel Wahres dahinter. Viele verkrampfen sich auf der Suche nach dem Mr. Right. Sie sind gestresst und unglücklich vom Single-Dasein. Frauen, die sich alleine nicht wohl fühlen und blind nach einem Mann Ausschau halten, ziehen meistens nur komische Typen mit Problemen an. Eine Frau muss zuerst mit sich selbst im Reinen sein, bevor sie sich an einen Mann bindet. Außerdem wirken Frauen attraktiver, wenn sie nicht krampfhaft auf der Suche sind. Also hören Sie auf zu suchen und entspannen Sie sich!

Kein genaues Bild vom Traummann machen

Frauen machen sich gerne Idealvorstellungen ihres Traummannes: Er muss groß, schlank, gut gebaut, kinderlieb und humorvoll sein. Im besten Fall besitzt er neben diesen Eigenschaften noch eine Menge Geld. Es ist nicht falsch, sich Gedanken über den gewünschten Typ Mann zu machen. Allerdings sollten diese nicht den Weg zu einem echten Mann verstellen. Wenn man zu verbissen auf seine Wunschvorstellungen pocht, wird man nie seinem Partner begegnen. Deshalb ist es wichtig tolerant zu sein und nur auf die wichtigsten Dinge zu achten: Hat er zum Beispiel viel Zeit für mich? Ist er ehrlich?

Ähnlichkeiten sind wichtig

Eigentlich gilt: "Gegensätze ziehen sich an". Das ist in der ersten Phase des Kennenlernens auch richtig. Man sucht jemanden, der die eigene Person ergänzt. Spontan fühlt man sich von einem Mann angezogen, der anders ist und einen vervollständigt. Zunächst ist der Gegensatz reizvoll. Aber je ernster die Beziehung wird, desto eher sollte man Gemeinsamkeiten finden. Psychologen sind sich sicher, dass eine Partnerschaft umso stabiler ist, je ähnlicher sich Mann und Frau bei der Einstellung, dem Lebensstil und den Zielen sind - so die Aussage einer Psychologin auf >>Brigitte.de<<. Verschiedene Freizeitgestaltungen sind kein Problem, es kommt auf die essentiellen Dinge an: Was möchte man vom Leben? Kann man sein Leben mit dem Partner verwirklichen? Kann man so sein, wie man auch sein möchte?

Gelegenheiten schaffen

Auch wenn man nicht krampfhaft nach dem Traummann suchen sollte, er wird auch nicht eines Tages an der Wohnungstür klingeln. Deshalb sollte man aktiv in die Welt hinausgehen und verschiedene Dinge unternehmen. Man kann sich auch ein Hobby suchen, das viele Männer ausüben. Besuchen Sie beispielsweise ein Weinseminar oder belegen Sie einen Segelkurs. Auch wenn Sie keine interessante Person kennenlernen, werden Sie viel Spaß erleben. Und wenn Ihnen jemand gefällt, dann seien Sie nicht schüchtern. Ergreifen Sie die Initiative.

Bild: Fotowerk-Fotolia.com